news

PSG-Check 2.0 – Wir machen Sie fit für das Pflegestärkungsgesetz!

Durch die Einführung einheitlicher Eigenanteile und neuer Leistungsbeträge, durch das systematische Abschmelzen der Pflegegradstruktur („Rothgang-Effekt“) sowie durch die Änderungen der landesspezifischen Rahmenbedingungen hat sich die Komplexität der anstehenden Pflegesatzverhandlungen noch einmal deutlich erhöht.

Sollten vor dem Hintergrund möglicher Nachweispflichten überhaupt Verhandlungen geführt werden? Kann das Risiko einer sinkenden Pflegegradstruktur prospektiv verhandelt werden? Können die Deckungsbeiträge je Pflegegrad im Sinne einer Gewinnoptimierung genutzt werden? Um zuverlässige Antworten auf diese und weitere Fragen zu erhalten, haben wir ein Kalkulationsinstrument entwickelt, mit dem die unterschiedlichen Handlungsszenarien dargestellt und für die Verhandlungsstrategieentwicklung bewertet werden können. Aktuell unterstützen wir so mehrere Träger bei der Standortbestimmung und Entwicklung einer Verhandlungsstrategie. 

Nähere Informationen zu diesem Beratungsangebot finden Sie hier oder direkt bei unseren Beratern.

Zurück