Blogbeitrag von Kip Sloane: Wie Sie aus der Vergangenheit lernen

KS2020

Wie Sie aus der Vergangenheit lernen und was zukünftig besser laufen könnte, erklärt unser Seniorberater Kip Sloane in einem Blog der Reihe „New Care“ auf Altenheim Online:

Ich weiß nicht, wie es Ihnen ergangen ist, aber bei mir dominierte die letzten Monate der Krisenmodus. Für mich sicherlich deutlich anders als für Sie – ich habe die Krise ja sozusagen nur in zweiter Hand erlebt, aber trotzdem war man für mehrere Monate irgendwie getrieben. Getrieben den Überblick zu behalten, einen Schritt schneller zu sein und Katastrophen unterschiedlichen Ausmaßes zu verhindern. Wie wäre es, wenn Sie die aktuelle Krise als Anlass nehmen, um einmal zu bewerten, was in den vergangenen Monaten gut funktioniert hat, was nicht gut funktioniert hat und was Sie zukünftig anders versuchen würden? Diese Leitfragen definieren einen Ansatz, der im agilen Management als Retrospektive bezeichnet wird. Also der systematische Blick auf Vergangenes mit dem Ziel, daraus zu lernen und Schlüsse abzuleiten, um in Zukunft besser zu werden. Dabei kann die Retrospektive auf alle Unternehmensabläufe bezogen werden. Egal ob es um einen Veränderungsprozess, die Einarbeitung eines neuen Mitarbeiters oder die Einführung einer Software geht, Sie können alles rückblickend auf den Prüfstand stellen, um es Morgen besser zu machen.

Viele Managementinstrumente, wie Jahresplanungen, Zielvereinbarungen, Budgetierungen, Projektmanagement oder Strategieprozesse sind alle zukunftsgerichtet. Hierbei wird versucht durch einen möglichst guten Blick nach vorne das Unvorhersehbare vorhersehbarer zu machen. Klingt irgendwie paradox und das ist es auch. Es ist vor allem aber unpraktisch, denn worin Sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit besser sind, ist die Bewertung dessen, was sie bereits konkret erlebt haben. Ich möchte Sie dazu einladen, sich damit auseinanderzusetzen, wie agile Unternehmen Retrospektiven gestalten, damit Sie Teile davon auf Ihre Organisation übertragen können, um nachhaltig besser zu werden.

Mehr lesen…

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp