Verwaltung kostengünstiger gestalten

AutorenVerwaltungsartikel

Anfang 2021 haben sich diverse Regelungen des Gemeinnützigkeitsrechtes geändert. Besonders bedeutsam ist der neu geschaffene § 57 Abs. 3 der Abgabenordnung (AO), der festlegt, dass eine Körperschaft selbst als gemeinnützig anerkannt werden kann, wenn sie ihre – isoliert betrachtet eigentlich nicht gemeinnützigen – Tätigkeiten „satzungsgemäß durch planmäßiges Zusammenwirken mit mindestens einer weiteren“ gemeinnützigen Körperschaft erbringt. Dies eröffnet komplett neue Spielräume für die Kooperation von gemeinnützigen Trägern insbesondere bei der Organisation ihrer administrativen und Servicebereiche. Dieses Thema beschäftigt viele unserer Kunden.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel von Thomas Krüger (Fachanwalt für Steuerrecht), Partner Schomerus & Partner mbB) und Attila Nagy (Arzt und Diplom-Volkswirt), Partner rosenbaum nagy unternehmensberatung GmbH).

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp