Malzmühle übernimmt Sünner

Melanie Schwartz und Michael Rosenbaum

Unter der Leitung der Malzmühlen Geschäftsführer Melanie Schwartz und Dr. Michael Rosenbaum wird die Brauerei zur Malzmühle am 01.01.2022 die Sünner Brauerei in Köln Kalk übernehmen. Mit diesem Schritt schließen sich die älteste (Sünner) und die zweitälteste (Malzmühle) Kölschbrauerei zusammen, deren Kölsch-Sorten im Gegensatz zu den meisten Wettbewerbern noch vollständig handwerklich gebraut werden.

Durch die Absatzsteigerung der vergangenen Jahre (heute sind es 51.000 gegenüber 34.000 Hektoliter im Jahr 2010) wurde die Kapazitätsgrenze der Malzmühle am Heumarkt erreicht. Da innerstädtisch keine Erweiterung möglich ist, kommt es nun zur Fusion mit der Sünner-Brauerei. Die Brauerei in Kalk, das älteste Industriedenkmal Kölns, verfügt über Kapazitäten von gut 70.000 Hektoliter, stößt selbst aktuell aber nur 10.000 Hektoliter aus.

Die gesamte Gastronomie sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sünner Brauerei sollen bei der Fusion übernommen werden. Die freigewordenen Räumlichkeiten am Heumarkt werden für eine Erweiterung der Gastronomie sowie des Hotels zur Malzmühle genutzt.

Lesen Sie hier das Interview „Alle Jobs werden erhalten“ mit Melanie Schwartz und Michael Rosenbaum aus dem Kölner Stadtanzeiger.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp