Header

Rheinischer Diabetes Dialog erfolgreich gestartet

RDDPodium

„Die Politik hat kein Erkenntnis-, sondern ein Umsetzungsproblem bezüglich der Diabetesversorgung in Deutschland!“ Darin waren sich alle Redner des gestrigen Rheinischen Diabetes Dialogs im ANNO 1858 in der Brauerei zur Malzmühle einig. Dies war die erste Auflage einer neuen, gemeinsame Netzwerk-Veranstaltungsreihe vom Rheinischen Diabeteszentrum und der rosenbaum nagy unternehmensberatung für Vertreterinnen und Vertreter der deutschen Diabetesbranche.

Der bereits 2018 vom Bundestag verabschiedete Nationale Aktionsplan Diabetes wird nicht umgesetzt, die „Zucker-Lobby“ verhindere aufgrund ihrer Macht notwendige Entwicklungen zur Reduktion des Zuckerkonsums und noch immer gebe es zu wenig Investitionen in die Prävention, so die Kernaussagen von Dr. Jens Kröger, Vorstandsvorsitzender diabetesDE – Deutsche Diabetes Hilfe, Kai Swoboda, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der IKK classic und Dr. Peter Loeff, Sprecher des Rheinischen Diabeteszentrums. Moderiert wurde die Auftaktveranstaltung von Dr. Michael Rosenbaum, geschäftsführender Partner von rosenbaum nagy und Typ-1-Diabetiker. Eingeladen waren Vertreter aus Medizin, Pharma- und Medizintechnik, Gesundheitspolitik, Krankenkassen und kommunaler Verwaltung, die sich im Anschluss bei Mühlen Kölsch und Kölschen Tapas noch intensiv über den aktuellen Stand der Diabetesversorgung austauschten.

Die nächste Auflage des Rheinischen Diabetes Dialogs ist bereits in Planung und findet voraussichtlich im Juni 2024 statt. Sind Sie selbst in der Diabetes-Branche aktiv und haben Interesse an der Aufnahme in unseren Verteiler für dieses Event? Dann schreiben Sie uns bitte eine kurze Mail an dziuba@rosenbaum-nagy.de oder rufen uns unter 0221/5777750 an.

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
WhatsApp