innovationsprozesse

Innovation sind ein zentraler Erfolgsfaktor
für unternehmerischen Erfolg.

Manchmal sind kurze Einleitungen die Besten: Innovationen sind notwendig und unvermeidbar! Deutschland ist innovativ. Für die einen als Land der technischen Innovationen, für die anderen als das Land der Dichter und Denker. Und dennoch geben sich Unternehmen zu häufig die falsche Antwort auf die falsche Frage: „Innovation, ist das überhaupt was für mich? Mich betrifft das doch nicht!“ In einem Umfeld ständigen Wandels und der Disruption von Geschäftsmodellen kann Innovation nicht mehr eine Frage, sondern muss die Antwort sein. Produkte und Dienstleistung müssen sich zwingend kontinuierlich an den Bedürfnissen und Erwartungen ihrer Kunden ausrichtet oder sogar ein Leistungsversprechen erfüllen, die sich Kunden vorher gar nicht mal erträumt hatten (Amazon, Netflix etc.).

Nichts anderes bedeutet es, innovativ zu sein. Was riskieren Sie, wenn Sie sich diesem kontinuierlichen Prozess entziehen? Langfristig alles. Kodak, Quelle und Nokia sind einschlägige Beispiele für Unternehmen, die Ressoucen und Know-how gehabt hätten, marktfähige Innovationen zu entwickeln und die definitiv eine bessere Antwort für sich hätten finden müssen.

Innovationsprozesse sind herausfordernd.

Trotz der Unterschiedlichkeit unserer Kern-Branchen eint unsere Kunden, dass sie ihre Ressourcen nicht vollständig frei einsetzen können. Die einen mögen durch Refinanzierungsgegebenheiten oder wirtschaftliche Zwänge eingeschränkt sein, bei anderen achten Stakeholder sehr genau auf den Einsatz der Ressourcen. 

Hier bedarf es tragfähiger und ressourcen-schonender Ansätze. Wir unterstützen Sie gerne dabei, Möglichkeiten der Refinanzierung zu entwickeln oder zu finden und einen effizienten Einsatz Ihrer Ressourcen sicherzustellen. Aber auch die Initiierung von Innovationen und die Entwicklung einer Innovationskultur sind herausfordernde Unterfangen. Wie wird man eigentlich innovativ? Ihre Mitarbeiter brauchen Raum, aber nicht irgendeinen Raum, sondern Raum in dreifacher Hinsicht!

Innovationen benötigen Raum.

Innovationen brauchen vielfältigen „Raum“. Zunächst einen physischen Raum, einen Ort, wo Kreativität und „anderes arbeiten“ gefördert werden. Die Raumgestaltung hat extremen Einfluss auf das Kreativitätsverhalten Ihrer Mitarbeiter. Gleichzeitig brauchen Menschen aber auch den gedanklichen Raum: eine Innovationskultur im Unternehmen. Für sehr viele Organisationen bedeutet das einen herausfordernden Umdenkprozess. Liebgewonnene Prozesse und Aufgaben zu hinterfragen und Verbesserungsimpulse offen zu thematisieren, bedürfen Raum im Denken. Zu guter Letzt benötigt ein Team auch methodischen Raum.

Sie brauchen Anleitungen für Techniken und Instrumente, die Innovationsprozesse anstoßen und begleiten. Diese Methodenkompetenz lässt sich sowohl durch externe als auch interne Ressourcen abbilden. So kann z.B. ein externer Coach neue Impulse ins Team tragen und dieses kann so mit einem anregenden Methodenmix den weiteren Prozess selbständig bestreiten.  Wir verstehen uns hier als Wegbereiter Ihrer Innovationsprozesse – in dreierlei Sicht.

rosenbaum nagy | Expertise innovationsprozesse