veröffentlichungen

« 1 2 3 4 5 6 7 »
Veröffentlichungen

Rothgang-Effekt zeigt Wirkung

Im Vergleich zur Übergangsregelung hat sich die Pflegegradstruktur in den Heimen verschlechtert. Die wirtschaftlichen Auswirkungen sind immens – mehr denn je ist daher ein wirksames Controlling gefordert.

Der Artikel „Rothgang-Effekt zeigt Wirkung“ von Attila Nagy und Kip Sloane ist am 17. November 2017 in der Fachzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret erschienen.

Veröffentlichungen

So bewahren Sie sich vor dem Vergütungsabzug

Nach einer Gesetzesänderung in diesem Jahr drohen Pflegeeinrichtungen bei Personalunterschreitungen deutliche Sanktionen. Wer sich hier mit bestimmten Maßnahmen der vorausschauenden Personalsteuerung gut aufstellt, hat nichts zu befürchten.

Der Artikel „So bewahren Sie sich vor dem Vergütungsabzug“ von Roman Tillmann ist am 22.09.2017 in der Fachzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret erschienen.

Veröffentlichungen

Jetzt die richtigen Instrumente zur Steuerung einsetzen

Die Rahmenbedingungen der Pflegestärkungsgesetze erhöhen die Anforderungen an das Heim-Management auf verschiedenen Ebenen. Dabei sind einige Fallstricke zu beachten, so die Zwischenbilanz. Entscheidend ist, bestimmte Steuerungsinstrumente den Veränderungen anzupassen, damit diese die unternehmerische Handlungsfähigkeit unterstützen können.

Der Artikel „Jetzt die richtigen Instrumente zur Steuerung einsetzen“ von Kip Sloane und Attila Nagy ist im August 2017 in dem Fachmagazin für das Management in der Altenpflege Altenheim erschienen.

Veröffentlichungen

Die zunehmende Fachkräfteknappheit wird neue Lösungen erzwingen

Das Interview „Die zunehmende Fachkräfteknappheit wird neue Lösungen erzwingen“ mit Roman Tillman und Attila Nagy anlässlich des 20 Jährigen Firmenjubiläums der rosenbaum nagy unternehmensberatung ist im August 2017 in der Fachzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret erschienen.

Veröffentlichungen

Operative Personalsteuerung - Systemimmanent entkoppelt

Die Personalsteuerung im Rahmen der Pflegestärkungsgesetze hat deutlich an Komplexität gewonnen. Mit Hilfe der hier dargestellten Vorgehensweise lässt sich auch unter den unterschiedlichen Rahmenbedingungen der Bundesländer eine ausreichende Informationsbasis erarbeiten, um eine Neuausrichtung der Personalsteuerung betriebswirtschaftlich sinnvoll zu initiieren.

Der Artikel „Operative Personalsteuerung – Systemimmanent entkoppelt“ von Kip Sloane und Attila Nagy ist im Juli 2017 in der Fachzeitung für Entscheider in der Pflege CARE Invest erschienen.

Veröffentlichungen

Dringender Handlungsbedarf für stationäre Einrichtungen der Altenhilfe

Die Pflegestärkungsgesetze haben die Branche der Altenhilfe grundlegend reformiert. Als wichtigste Steuerungsgröße muss nun die Personalsteuerung an die geänderten Rahmenbedingungen angepasst werden. Die herkömmliche belegungsabhängige Personalsteuerung alleine reicht nicht mehr aus, um den Personaleinsatz langfristig wirtschaftlich erfolgreich auszugestalten.

Der Artikel „Personalsteuerung nach den Pflegestärkungsgesetzen: Dringender Handlungsbedarf für stationäre Einrichtungen der Altenhilfe“ von Attila Nagy und Kip Sloane ist im Juli 2017 in der BFS-Info erschienen.

« 1 2 3 4 5 6 7 »