Operative Steuerung in der Eingliederungshilfe in der neuen BTHG-Systematik

Haben Sie die neue „BTHG-Welt“ für sich schon erschlossen? Haben Sie die steuerungsrelevanten Dinge bereits im Blick? Wissen Sie wie die BeWo-Steuerung funktioniert und wie diese zukünftig in den besonderen Wohnformen umgesetzt werden kann? Wir erarbeiten mit Ihnen, welche Steuerungsanforderungen sich aus den neuen Geschäftsmodellen in der Eingliederungshilfe ergeben, welche Steuerungsinstrumente hier geeignet sind und unterstützen Sie bei der Umsetzung.

Powerseminar: Steuerung in der ambulanten Eingliederungshilfe BeWo (17.03.2021)
Beratung Operative-Steuerung EGH

Der Hintergrund

Der mit dem BTHG eingeleitete Paradigmenwechsel führt zu neuen Anforderungen an Personal- und Leistungssteuerung, Controlling und den entsprechenden Softwareeinsatz. In den meisten Bundesländern wird es durch die Einführung von Assistenzleistungen auf Fachleistungsstundenbasis zu einer „Ambulantisierung des Stationären“ kommen. Damit hält die Steuerungslogik aus dem Ambulant Betreuten Wohnen Einzug in die besonderen Wohnformen. Gleichzeitig muss häufig begleitend ein Hintergrunddienst sichergestellt werden. Dadurch verbleibt zusätzlich ein Teil der bisherigen Steuerungslogik – Dienstplanung, Schichtsystem, Ausfallmanagement etc. –, und somit müssen zukünftig vermutlich „zwei Welten“ miteinander in Einklang gebracht werden. Dies wird nur mit entsprechender Softwareunterstützung funktionieren. Wir helfen Ihnen dabei, vom Start der neuen Systematik an erfolgreich zu steuern.

Das Konzept

Wir unterstützen Sie bei folgenden Themen:

Durchführung eines Steuerungsquickchecks:

  • Analyse vorhandener Steuerungsinstrumente sowie der IT-Systeme hinsichtlich ihrer grundsätzlichen Eignung hinsichtlich der zukünftigen Steuerungsanforderungen
  • Bewertung der Qualität der für die Steuerung erforderlichen Datengrundlagen in den Vorsystemen (u.a. Vorhandensein und Validität der Personaldaten hinsichtlich Qualifikation, Kostenstellenzuordnung etc. in der Dienstplansoftware und der Personalverwaltung, Struktur und Datenlogistik in der Leistungserfassung)
  • Prüfung wichtiger struktureller Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Steuerung (u.a. Möglichkeiten des flexiblen Personaleinsatzes aufgrund von Betriebsvereinbarungen)
  • Administrative Qualität und Ressourcen


Festlegung der einrichtungsspezifischen Anforderungen der operativen Steuerung nach der neuen Steuerungslogik

Unterstützung bei der Implementation der Steuerungsinstrumente sowie der IT-Umsetzung:

  • Definition der Zielgrößen sowie der IT-Funktionalitäten
  • Koordination der Anpassungsmaßnahmen durch Ihren Softwareanbieter und Begleitung bei der Abnahme der technischen Umsetzung


Begleitung der Führungskräfte und der Teams bei der Einführung der neuen Systematik:

  • Schulungen und Coaching der Führungskräfte sowie der Teams in der Einführungsphase
  • Begleitung der Führungskräfte bei den ersten Auswertungen und weitere Verfeinerung der Instrumente


Bei Bedarf begleitendes Change Management

Team

Ihr Ansprechpartner

Carsten Effert

Seniorberater

Sie möchten mehr erfahren?

Sie haben Fragen oder Beratungsbedarf zum Thema Operative Steuerung in der Eingliederungshilfe? Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen und erstellen auf Wunsch gerne ein individuelles Angebot. 

SozialeTeilhabe1

Unser Beratungsangebot im Bereich Human Resources

Mehr erfahren

Inklusionsbetrieb

Unser Beratungsangebot für die Sozialwirtschaft​

Mehr erfahren

Unternehmensberater von rosenbaum nagy in einer Fortbildung in der Malzmühle

Unsere Seminare für die Sozialwirtschaft

Mehr erfahren

Veröffentlichungen

Unsere Veröffentlichungen zu Themen der Sozialwirtschaft

Mehr erfahren