Eingliederungshilfe

Unsere Beratungsleistungen

Das Bundesteilhabegesetz verändert in Verbindung mit den Pflegestärkungsgesetzen die Geschäftsmodelle und Strukturen der Versorgung behinderter Menschen. Wer nicht schnell und konsequent reagiert, könnte von der dynamischen Entwicklung überrollt werden. Daher muss das Management frühzeitig strategische und operative Veränderungen einleiten.

Es gilt, in kurzer Zeit vielfältige Fragestellungen ganzheitlich zu beachten und nicht selten sogar das Unternehmen neu zu erfinden. Neue Versorgungskonzepte erfordern neue vertragliche Grundlagen, einen anderen Personalmix, neue Steuerungsinstrumente und zuweilen auch andere Gebäudestrukturen oder EDV-Instrumente. Die Leistungserbringung wird kleinteiliger und damit die Steuerung deutlich anspruchsvoller – auch weil ambulante Leistungen der Pflegeversicherung zu integrieren sind. Die größte Herausforderung bei der erfolgreichen Bewältigung der anstehenden Veränderungen dürfte im Bereich der Organisations- und Personalentwicklung liegen.

Die rosenbaum nagy unternehmensberatung berät die Träger der Eingliederungshilfe umfassend und individuell bei strategischen und operativen Themen der Neuausrichtung.

Ansprechpartner

rosenbaum nagy | Carsten Effert Ansprechspartner in der Eingliederungshilfe - Soziale Teilhabe