Steigerung der Energiekosten: Handlungsmöglichkeiten für die Sozialwirtschaft

EnergieStammtische

Die aktuellen Zeiten sind insbesondere für Organisationen der Sozialwirtschaft herausfordernd. Die Inflation der Energiepreise trifft auch die Einrichtungen der Sozialwirtschaft mit voller Wucht. Neben der Frage, wie die Kosten sich entwickeln werden und wie die Kostensteigerungen refinanziert werden können, beschäftigt unsere Kunden auch die Frage der Versorgungssicherheit. Aufgrund der diversen Fragestellungen und der sich ständig verändernden Rahmenbedingungen haben wir seit September monatlich sogenannte „Energiestammtische“ für Angebote der Eingliederungshilfe durchgeführt, in denen wir nach einem kurzen Input unsererseits mit den Leistungserbringern ins Gespräch gekommen sind.

Aus den Stammtischen haben sich insbesondere die oben stehenden Handlungsoptionen als vielversprechend herauskristallisiert.

Hierbei handelt es sich nicht um „Entweder-Oder“-Maßnahmen. Stattdessen gilt es zu prüfen, welche Maßnahmen für welchen Leistungserbringer umsetzbar und hilfreich sind.

Insgesamt lässt sich festhalten, dass die aktuellen Veränderungen zu einer hohen Unsicherheit in der Branche führen. In den Stammtischen haben wir festgestellt, dass zwar einige Fragen noch offen sind, aber bereits heute viele Handlungsoptionen bestehen. Nicht alle sind einfach umzusetzen, aber viele sind erfolgversprechend.

Unser nächster kostenfreie Energie-Stammtisch richtet sich an die Betreiber von WfbMs und findet am 25.01.2023 (online) statt. Ausführliche Informationen erhalten Sie hier.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp