Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Erfolgsmodell BeWo – Rahmenbedingungen und Gestaltungsspielräume für Leitung und Steuerung

4. Juni, von 9:30 bis 16:30

Beratung Kostenrechnung KJH

Die Bedeutung ambulanter Versorgungsformen und deren Steuerungslogik hat für die Leistungserbringer der Eingliederungshilfe nicht zuletzt durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) in den letzten Jahren stark zugenommen. Zudem ist das Ambulant Betreute Wohnen (ABW/BeWo) nicht nur für auf die ambulante Versorgung spezialisierte private sowie gemeinnützige Unternehmen, sondern auch für Komplexträger inzwischen ein umsatzstarkes und damit bedeutsames Geschäftsfeld. Daher ist es zunehmend wichtig, hier auch in wirtschaftlicher Hinsicht erfolgreich zu sein. 

Die dauerhafte Sicherstellung des wirtschaftlichen Erfolgs ist jedoch nicht leicht. Denn BeWo ist ein anspruchsvolles Aufgabenfeld, bei dem es eine schmale Gratwanderung zwischen Profitabilität und zuweilen empfindlichen Unterdeckungen gibt. Der Schlüssel zur Wirtschaftlichkeit liegt in einer optimalen strategischen und operativen Steuerung und in einem adäquaten Management. 

rosenbaum nagy hat gemeinsam mit RA Marc Wendt vielfältige Erfolgsfaktoren zusammengetragen, die in Summe BeWo zu einem nachhaltigen Erfolgsmodell werden lassen. Praxistipps und Diskussionen runden die Inhalte ab. 

Inhalte 

Einführung: 

  • Ambulante Versorgungsformen im Kontext des BTHG – rechtliche Rahmenbedingungen und fachliche Anforderungen 
  • Aktuelle Marktentwicklung und Wettbewerbsbedingungen 
  • Das Leistungsportfolio im BeWo – Kernleistungen und ergänzende Angebote 

Die wichtigsten strukturellen Erfolgsfaktoren: 

  • Unternehmensverfassung/Rechtsform [hier auch: Mitbestimmung?!] 
  • Das neue Vergütungsmodell – die prospektive Vergütung bestmöglich nutzen 
  • Personalgewinnung und -bindung 
  • Prozesse der Klientensteuerung (extern/intern) 
  • Organisation von Leitung und Verwaltung 
  • IT-Unterstützung 
  • Vernetzung und Vertrieb 

Die wichtigsten rechtlichen Erfolgsfaktoren: 

  • Das Vertragsverhältnis mit dem Klienten – Gestaltungsspielräume, Kündigungsmöglichkeiten etc. 
  • Das Vertragsverhältnis mit den Mitarbeitenden – Tarifvertrag, Arbeitsvertrag, arbeitsrechtliche Besonderheiten etc. 
  • Exkurs: Steuerrechtliche Besonderheiten 

Die wichtigsten operativen Erfolgsfaktoren: 

  • Zukünftiges Geschäftsmodell 
  • Steuerung der individuellen Produktivität 
  • Weitere Steuerungsparameter. 
  • Rundungen 
  • Budgetausschöpfung 
  • Orgazeiten 
  • Fahrzeiten 
  • Selbststeuerung und Vertretung 
  • Controlling und Berichtswesen 

Ausblick: 

  • Vorbereitung und Durchführung von Entgeltverhandlungen 
  • Vorbereitung von Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsprüfungen 

Diskussion offener Fragen 

Zielgruppe: Geschäftsführungen, Bereichsleitungen und Leitungskräfte aus der Eingliederungshilfe

Bei Stornierung der Anmeldung bis vier Wochen vor dem Seminartermin werden keine Gebühren belastet; bei einer Stornierung innerhalb von vier Wochen vor dem Seminartermin wird die volle Gebühr berechnet. Die rosenbaum nagy unternehmensberatung GmbH behält sich das Recht vor, bei nicht genügend Teilnehmern ein Seminar bis spätestens zwei Wochen vor Beginn abzusagen.


Details

Datum:
4. Juni
Zeit:
9:30 bis 16:30